Meldungen der Freunde

13.04.2012

Neues Buch erschienen:

Dieses Buch ist in Zusammenarbeit mit Frau Prof. Förster von der HTW Saarland entstanden und liefert die wissenschaftlichen Grundlagen für das FREUNDE Programm. Die sozial-emotionale Entwicklung und sozial-emotionale Kompetenz bei Kindern im Alter von 3-6 ist ebenso beschrieben, wie die Grundlagen über aggressives Verhalten und geschlechtstypische Verhaltensweisen. Im Kapitel „Kommunikation“ werden die Besonderheiten, die bei der Kommunikation mit Kindern zu beachten sind und die pädagogische Praxis erläutert. Das Kapitel über das Präventionsprogramm FREUNDE schließt dann den Kreis zu der konkreten Arbeit in der Kindertageseinrichtung.
Ergänzt wird die Publikation durch das Arbeitsbuch „Ich bin ich und DU bist Du! Sozial-emotionale Kompetenzen von Kindern beim Übergang von Kita zu Grundschule“ im Anhang.
 
München 2012, Buch Hardcover, 124 Seiten, 14,90 € exl. Versand
Herausgeber Stiftung FREUNDE
 
 
Vertrieb über die Aktion Jugendschutz Bayern e.V.
 
Artikel-Nummer: 12012
http://materialdienst.aj-bayern.de/index.php?cat=c23_Eltern-und-Kinder.html
Titelseite
Titelseite

Der Inhalt

SOZIAL-EMOTIONALE ENTWICKLUNG
Sozial-emotionale Entwicklung und Wandel der Lebenswelt
Professionalisierung von Erziehung
Sozial-emotionale Entwicklung als Persönlichkeitsentfaltung
Sozial-emotionale Entwicklung, Kultur und Moral
Selbstbewusstsein, emotionale Regulation, Identität und Moral
Geschlechteridentität als Identitätsentwicklung
Transition
Sozial-emotionale Entwicklung
Meilensteine sozial-emotionaler Entwicklung (3/4 bis 7/8 Jahre)
SOZIAL-EMOTIONALE KOMPETENZ
Soziale Kompetenz
Emotionale Kompetenz
Emotionale Kompetenz und Entwicklungsrisiken
Die Entwicklung einzelner sozial-emotionaler Kompetenzen
Entwicklung des Emotionsausdrucks
Erkennen mimischen Emotionsausdrucks
Entwicklung der Emotionsregulation
Zusammenfassung
AGGRESSIVES VERHALTEN BEI KINDERN
Was ist aggressives Verhalten?
Welche Arten von Aggression gibt es?
Theorien zur Erklärung aggressiver Verhaltensweisen
Trieb- und Instinkttheorien
Frustrations-Aggressions-Theorie
Die Theorie des sozialen Lernens
Geschlecht und Aggression
Risikofaktoren für aggressives Problemverhalten
DER UMGANG MIT GESCHLECHTSTYPISCHEN VERHALTENSWEISEN
Gender und Sex
Geschlechtsidentität und Geschlechtskonstanz
Geschlechtstypisches Rollenverhalten
Aggressives Verhalten
ADHS und ADS
Erziehungsunterschiede für Mädchen und Jungen
Zusammenfassung

KOMMUNIKATION

Begriffsbestimmung
Die zwischenmenschliche Kommunikation
Verbale und nonverbale Gespräche
Sender und Empfänger
Signalcodes als Zeichen zur Verschlüsselung und Entschlüsselung von Botschaften
Kommunikative Kompetenz
Aktives Zuhören
Du-Botschaften und Ich-Aussagen
Besonderheiten bei der Kommunikation mit Kindern
Die Kommunikationstheorien von Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun
Die fünf Axiome nach Paul Watzlawick
Die „Vier-Seiten-Kommunikation“
Die pädagogische Praxis der Kommunikation mit Kindern
Double Binds

FREUNDE – LEBENSKOMPETENZPROGRAMM FÜR KINDERTAGESEINRICHTUNGEN

Entwicklung von FREUNDE
Lebenskompetenzen und ihre Förderung
Lebenskompetenzen und die pädagogischen Vorhaben von FREUNDE
Prävention
FREUNDE – die Standards
FREUNDE – die Zielgruppen
FREUNDE-Angebote
Das FREUNDE-Basisseminar
Die pädagogischen Vorhaben von FREUNDE
Mit viel Gefühl
Praktische Durchführung
Kinder reden mit
Ein Platz zum Streiten
Selber-mach-Tag
Inseln der Ruhe
LITERATUR
ABKÜRZUNGEN
ANHANG ARBEITSBLÄTTER
ANSPRECHPARTNER
INTERESSANTE LINKS


FREUNDE - Präventionsangebot für Kindertageseinrichtungen - Bausteine zur Förderung der Lebenskompetenz - www.stiftung-freunde.de